Ist Jehova Gott ein Hund?

Cay Staack stellt diese Frage und ahnt gar nicht, dass die Wachtturm-Gesellschaft diese Frage schon lange bantwortet hat.

Der Wachtturm-Jehova ist nach Ansicht der Wachtturm-Gesellschaft tatsächlich der Hund, den sie für ihre Zwecke einsetzt. Schon im Wachtturm vom 15. April 1996 auf der Seite 31 bildet die einzig wahre Organisation Gottes ihren Gott als Hund ab. Damit beantwortete sie die Frage, die Cay Staack Anfang 2020 stellte, schon 24 Jahre zuvor. Was für eine prophetische Leistung!

Predigt über den falschen Gott Jehova

Haben Sie denn schon vom Kindesmissbrauch bei Zeugen Jehovas gehört? Oder wollen Sie es nicht hören? Wissen Sie, dass es bei denen vertuscht wird? Wissen Sie, dass es in Australien untersucht wurde von der Regierung?

Bei 60.000 Zeugen Jehovas gab es 1.006 Pädophile, die 1.800 Kinder missbraucht haben. Das ist nicht von mir. Das ist von der Australischen Königlichen Organisation. Und die haben alle Kirchen untersucht. Und raten Sie mal, wer den meisten Kindemissbrauch hatte! Die Katholiken? Die Anglikaner? Nee! Die Zeugen Jehovas! Die, die mit dem Finger auf andere zeigen und sagen: "Guck mal, die Katholische Kirche! Da gibts Kindesmissbrauch."

Nein, ihr seid viel schlimmer! Ihr stellt euch hin und sagt: "Wir sind die Guten! Ihr seid die bösen Weltmenschen! Ihr werdet alle zu Harmageddon vernichtet!"

Was habt ihr für einen komischen Gott? Hört der auf euch? Ist das ein Hund? Dem man sagen kann: "Da! Fass! Da sind Weltmenschen! Bring die mal um?!"

Was habt ihr für Lehren! Folgt ihr dem Christus, der gesagt hat, ihr sollt meine Zeugen sein? Oder hat Jesus Christus gesagt, ihr sollt Zeugen Jehovas werden?

Haben Sie schonmal in die Bibel geguckt? Sie sollten vorsichtigerweise mal reingucken, damit Sie sehen, wem Sie hier folgen! Sie folgen nicht Gott. Das ist nicht Gott. Das ist nicht der Vater Jesu Christi. Das ist ein anderer Gott. Ein Götze!

In Johannes 6,53 hat Jesus Christus gesagt: "Wer nicht von meinem Blut trinkt und nicht von meinem Fleisch isst, wird nicht gerettet werden."

Nehmt ihr von seinem Blut, von seinem Fleisch? Ihr wollt gar nicht gerettet werden. Ihr wollt euch selber retten, indem ihr von Haus zu Haus geht und die falsche Botschaft verkündigt. Ihr verkündigt nicht die Botschaft von der Rettung durch Jesus Christus. Jesus ist für uns am Kreuz gestorben. Für unsere Sünden.

Für euch ist er umsonst gestorben. Ihr wollt euch selber retten.

Predigt über die Taufe

Ihr nennt euch Christen. Tauft ihr denn so, wie Christus uns geboten hat? Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes?

Und ihr tauft auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes? Oder tauft ihr auf den Namen einer Organisation!

Eure Regeln sind Menschenregeln. Das ist nicht von Gott. Und Jesus hat nie von der überlappenden Generation gesprochen. Das ist von euch. Jesus hat nie das Wort Jehova in den Mund genommen. Das ist von euch. Das kommt nicht von Gott!

Hintergrund-Information

Cay Staack mag es nicht, wenn Menschen belogen werden und selbst andere belügen. Wir haben in zunehmendem Maße eine Gesellschaft, in der jeder sich selbst der Nächste ist und in der man lieber schweigend offensichtliches Unrecht hinnimmt. Es gibt nur wenige Menschen, die diesen teuflischen Schweigemechanismus durchbrechen und viele dadurch aus der blanken Lüge befreien.

Kommentare
01

Xavier Naidoo ist zum prominenten Vertreter der Zeugen Jehovas geworden. Er betet nicht zu Jesus. Es ist ihm egal, dass Jesus Christus ausdrücklich gesagt hat, dass er genau wie der Vater geehrt werden muss.

Johannes 5,23 damit alle den Sohn ehren, wie sie den Vater ehren. Wer den Sohn nicht ehrt, der ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat.

Lieber Xavier. Wenn Du wirklich Christ bist, wirst Du schnell begreifen, dass Du in allem - auch im Gebet - an Jesus nicht vorbei kommst.

Rüdiger [23.04.2020]

Alle Bilder

Kommentar schreiben:
Name:   E-Mail:


Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 21.03.2020 ♦ DruckversionDownloadsLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
🔎 en