Wachtturm-Lügen-Aufklärung Nr. 404

Katholik rechtfertigt Mord an Sechsjährigem

Katholisch-grün-linker und charismatisch verschnittener Toleranzschlamper

Die Zeugen Jehovas am Bahnhof Wiesloch-Walldorf blieben heute knallhart bis zum Ende ihrer Pflichtzeit stehen. So wurden viele Menschen gewarnt vor der mörderischen Verblutungsreligion aus Amerika. Und der Zeuge Jehovas grinste sich kaputt. Die Zeugin Jehovas blieb ernst und schien immer mal wieder zwischendurch einen verfrühten Abgang vorzuschlagen. Das erkannte ich an dem abschätzigem Gesicht des Zeugen Jehovas, wenn er mit gespitztem Mund den Kopf schüttelte.

Bis heute war es immer so gewesen, dass die Wachtturm-Lüge am Bahnhof Wiesloch-Walldorf schon nach wenigen Minuten wie ein Dämon wich, wenn ich mit meinen Schildern kam. Doch auch hier versucht die Wachtturm-Gesellschaft, die Schlinge fester zu zu ziehen, um der Sache Herr zu werden. Bei der Wachtturm-Gesellschaft geht es eben nicht um Fakten und Wahrheit, sondern allein um den propagandistischen Erfolg. Damit liegt sie auf einer Linie mit dem katholisch-grün-linken und charismatisch verschnittenen Toleranzschlamper, der meinte, sich für die armen Zeugen Jehovas einsetzen zu müssen. Dieser Mann wusste nichts über die Wachtturm-Gesellschaft, er wusste nichts über die Lügen der Katholischen Kirche, aber er war begeistet (nicht begeistert) vom Papst, von der SPD und von den Grünen und vom Zeitgeist der großen Toleranz. Die logischen Funktionen seines Hirns unterlagen dem Göring-Merkel-Scholz-Prinzip und dem Katholizismus.

Einem solchen Menschen auch nur ansatzweise etwas an Informationen angedeihen zu lassen, ist genauso aussichtslos wie die Aufklärung der Zeugen Jehovas. Das manifestiert sich in spontan entwickelten Ansichten, die so absurd und mordlüstern sind, dass sie wie ein dunkler Haufen aus der Grube stinken. Da wird mal eben toleriert, dass ein Sechsjähriger wegen einer Religion sterben muss, und da wird mal eben behauptet, dass Jehovas Zeugen an Jesus glauben. Fakten wie das Antiabendmahl der Zeugen Jehovas werden erst gar nicht zur Kenntnis genommen. Die äußerliche Frömmigkeit allein zählt und die katholisch-grün-links-charismatische Toleranzschlampe mutiert zu einem militanten Wachtturm-Engel.

Dieser militante Toleranz-Engel rennt mit einem katholischen Kruzifix herum, an dem noch der Leichnam Christi hängt. Nimm ein Stück Fleisch in die Hand und versuche einmal, mit einem hungrigen Löwen sachlich zu diskutieren. Dann erkennst du sofort den katholisch-grün-links-charismatischen Kruzifixträger wieder und du wirfst lieber das Fleisch im hohen Bogen weg. Und der Mann ist natürlich der große Sieger. Ich glaube nicht, dass er auch nur eine Tatsache erkannt hat. Diese Leute sind mit ihren Toleranz-Idealen zugenagelt wie Göring und Merkel. Krank mit Dummheitsfolge. Krank durch Hirngespinste.

Ein Hirngespinst solcher Leute ist zum Beispiel die freundliche Zustimmung zu Verblutungsmorden an sechsjährigen Jungen, die aus Versehen Söhne von Zeugen Jehovas sind. Ach, das ist doch nicht schlimm. Ich bin katholisch grün und kenne ja diesen Jungen nicht, der für die Wachtturm-Religion sterben musste. Ach, ich weiß alles, weil ich das Leichen-Kruzifix der Katholischen Kirche an mir trage, und ich werde peinlichst darauf achten, dass die Menschen alles tolerieren, was ich toleriere!

Mord? Ja, gut! Hauptsache er ist religiös begründet oder bringt mir Vorteile. Kindesmissbrauch? Macht nichts. Das geht mich ja gar nichts an. Andere kümmern sich schon darum. Wir leben ja in einer modernen Welt, in der schon ein überschrittenes Verfallsdatum meines halāl geschlachteten Schafes den Weltuntergang hervorruft (Halāl = nach islamischem Recht zulässig). Da muss ich doch nicht wegen Mord oder Kindesmissbrauch nachdenken. Und die Zeugen Jehovas, die sind doch so fromm und fleißig! Da muss ich als grün-linker und charismatisch verdorbener Katholizismus-Höriger sofort einschreiten, wenn die kritisiert werden. Mord? Kindesmissbrauch? Das zählt doch gar nichts. Allein meine grün-linken und charismatischen Maßstäbe zählen. Und wenn die Leute darauf nicht hören wollen, muss halt das Bargeld abgeschafft werden, um die wahre Rechtleitung zu erzwingen. Kein Problem. Wir sind doch tolerant.

Der Mann, der die Zeugen Jehovas verteidigen zu müssen meinte, stellte sich immer ganz nah vor mich und schnarrte mich mit seinen Göring-Merkel-Algorithmen zu. Nichts, was ich ihm sagte, hatte auch nur die geringste Chance, an sein heilig grün-linkes Ohr zu dringen und die Zeugen Jehovas grinsten. Jedoch gehe ich davon aus, dass auch sie nichts begriffen. Selbst mein Ausruf, dass jemand, der Kinder wegen einer Religion verbluten lässt, niemals Christ sein kann, löste nicht den Hauch einer Reaktion bei ihnen aus. Das ist schon keine Dummheit mehr, sondern das Ergebnis einer gesellschaftlichen Entwicklung, an deren Spitze die Freimaurerei steht und in der die Macht von Görings und Merkels ausgeübt wird. Das ist ein Trend, eingebettet in die Lügen des Katholizismus, in die Lügen der Charismatik und in die Lügen der Politik.

Frage: Kann jemand mit einem Menschen zusammenleben, der bei Kindesmord und Kindesmissbrauch einfach nur mit den Schultern zuckt und dümmlich grinst? Ja. Es werden immer mehr. Und alle Staatsanwaltschaften gehören schon lange dazu.

Jehovas Zeugen zogen nach getaner Arbeit zufrieden ab. Der Mann streckte seinen Kopf nach vorne wie einer, der eine schwere Aufgabe gelöst hat und endlich nach Hause gehen darf.

Ökumenechristen

Bericht vom 02.06.2018

Wir waren in Heilbronn, sahen aber nur 4 umherstreifende Zeugen Jehovas. Renate sprach über eine Stunde lang mit einem Christen, der die Konfrontation der Zeugen Jehovas mit ihren Lügen verurteilt. Die niederschmetternde Nachricht ist, dass dieser Christ das Argument brachte: "Die Zeugen Jehovas haben ihren Frieden gefunden." Hallo, Christ! Gibt es Frieden ohne Jesus? Wohin treibt euch der ökumenische Geist, der wie unter Goldgräbern den Konkurrenten einen künstlichen Frieden gibt, indem sich alle verpflichten, anderen Religionen niemanden abzuwerben? Ihr nennt Wahrheit Lüge und Lüge nennt ihr Wahrheit. Löst euch von eurem weltlichen Religionssystem! Welchen Herrn habt ihr? Seit wann heißt der ökumenische Freimaurer-Geist Jesus?

Besonders fromme Christen haben einen ökumenischen Herrn, dem sie hörig sind. Sie verschaffen sich ihren inneren Frieden, indem sie mit den Schultern zucken und einfach die Zeugen Jehovas im Regen stehen lassen. Christen huldigen angesichts einer antichristlichen Religion mit Kindesmissbraucherschutz und Serienmord durch Verblutenlassen dem ökumenischen Gott und gehen einfach vorbei. Handelt so Jesus Christus?

Kommentare
01

Oh Mann, Rüdiger, was sind das für Menschen? Ich habe den Eindruck, dass sich bei den Zeugen Jehovas, wo auch immer, der geballte Dreck versammelt. Du bemühst Dich wie blöd, keiner reagiert mal. Die müssen doch irgendwie mit Brettern vorm Kopf geschlagen sein. Es sind Themen, an denen man doch nicht mit Schulterzucken vorbei gehen kann!!! Selbst wenn ich was anderes geglaubt bekomme, - selber glauben die ja nicht, sonst wären die nicht so stur -, muss einem normal denkenden Menschen mit ein wenig Verantwortung klar werden, dass da was im Argen liegt....Wenigstens mal normal reagieren, antworten, fragen..., da tut die Gehirnwäsche aber, was möglich ist. Mann, mann!

Wenn ich noch Zeugin Jehovas wäre, mir wär' mein "Glaube" aber langsam höchst peinlich!!!!

Liebe Sonntagsgrüße von Karin aus Buchholz [03.06.2018]

PS: Ich weiß überhaupt nicht, warum die Zeugen Jehovas mit ihrem Krämerladen überall rumstehen. Fromm sehen die nicht aus, eher höchnäsig oder aggressiv. Wer bleibt bei denen denn mal stehen? Ich beobachte das nicht, dass da mal ein Gespräch stattfindet. Naja, sie müssen ihre "Dienststunden" zusammen kriegen, aber Gottesdienst ist das nicht! Es sind schon traurige Figuren, deren IQ ich gern testen würde. Ich grüße Euch aus Buchholz. Karin

Hallo Karin, doch, doch! Die sehen sooooooooooo fromm aus, dabei verkaufen sie nur Teppiche. Es sind Teppiche, die man nicht benutzen kann und auch nicht fliegen. Alles hängt für diese Leute von ihrer Position in der Organisation ab. Die einen hoffen auf Aufstieg, die anderen bangen um ihre gegenwärtige Position. Alles ist ein einziges Einschleimen bei den Fürsten. Da grinst man über die Wahrheit. Ihr Herr heißt Hohn und Spott. [RH]

02

Oh nein, wie armselig.

Ein normal denkender Mensch muß doch ein wenig wissen, warum er was tut...Mein Gott, lieber Herr Jesus, was ist denn das für eine eigenartige Sortierung von Kanalarbeitern. Wenn man so im normalen Leben arbeitet und wirkt, wird man doch von dem Arbeitgeber entlassen. Gott hat uns doch einen Verstand mitgegeben, doch Dummheit in dem Maße, da hat er wohl selbst Schwierigkeiten damit!

Ich meine es wirklich ernst. Es kann doch alles nicht wahr sein. Was haben diese dummerhaftigen Menschen denn im Leben gelernt? Ich glaube, ich bin naiv, weil ich so hilflos bin und nicht mehr weiß, was ich denken soll, wenn ich diese Menschen sehe und deren Gesabbel ertragen muß.

Ja, Toleranz wär gut, aber was ist Toleranz..., das hatten wir schon! Aber alle Aktionen laufen ins Leere! Das Sozialamt kümmert sich neuerdings um jedes nicht ordungsgemäß versorgte Kind...Wo ist ein gut versorgtes Kind bei den ZJ??? Da kümmert sich keiner, Mann!

Es geht mir nicht nur um die Kinder, sondern um die vielen Idioten, die nicht merken, wie sie veräppelt und belogen werden, und die Menschen, die sich bemühen, ihnen die Augen zu öffen, für bekloppt halten und von Satan mißbraucht werden. Sie werden alle von Jehova (häbr. übersetzt "Der Zerstörer"), dem "Kanal" der Wachtturmgesellschaft benutzt, um deren Existenzberechigung zu gewährleisten. Aber wenn man wie Kühe auf der Weide nur das Gras frißt und nicht mal hochguckt, kann man wohl nicht viel erwarten.

Ich bin so traurig, es ist doch genug politisch im Argen, warum auch das noch.....? Ja, ich bin naiv, aber das Gegenteil davon will ich auch nicht sein.

Einen schönen Abend noch...Eure Karin [04.06.2018]

03

Es scheint keinen einzigen Zeugen Jehovas zu geben, der die obzönen Bilder von Jesus etc. realisiert. Es erfolgt diesbezüglich kein Kommentar oder Stellungsnahme.

Mein Kommentar zu diesen Thema: Die Zeugen Jehovas wollen sträflich blind sein.

Noch viel sträflicher ist es, wenn ich mich als Zeuge Jehovas auf die Straße stelle und versuche Menschen anzuwerben für diese Sekte. Eines ihrer Ziele ist die Verweigerung von Bluttransformationen mit oft tödlichen Ausgang für die Opfer.

Jeder Zeuge Jehovas müßte sich dieser immensen Verantwortung stellen.

Otto [13.06.2018]

04

Sie haben wirklich sehr schräge Ansichten. An diesem Text haben Sie kurz die Abschaffung des Bargeldes erwähnt. Vielleicht wissen Sie es schon, aber in Schweden schafft man gerade fleißig das Bargeld ab. Kein Witz! Es dauert nicht mehr lange und dann kann man in Schweden nur noch über den digitalen Weg Geld überweisen. Die liefern sich komplett den Banken aus. Eine andere sehr interessante Entwicklung aus Schweden ist das Implementieren von Mikrochips unter der Haut. Auch das ist kein Witz! In Schweden gibt es schon ungefähr 4000 Menschen mit Mikrochip unter der Haut. Der Chip soll angeblich nur passiv funktionieren und seine Rechweite beträgt lediglich ein paar Millimeter. Angeblich...

Wenn sich sowas lese, dann frage ich mich ernsthaft wie gehirngewaschen die Menschen schon sein müssen. Dem Totalitarismus wird freudig Tür und Tor geöffnet. Aber es ist hierzulande ja nicht anders, unsere Medien sind genauso gelenkt wie in Schweden. Den Leuten wird über diverse Zeitungen, Radio, Fernsehen, usw. so lange und so oft gesagt was sie glauben sollen, bis sie es schließlich tun...

Christof [08.01.2020]

Hallo Christof, benennen Sie doch mal eine meiner schrägen Ansichten. Rücken Sie sie einfach grade. [RH]

05

Na ja, bei diesem Aufklärungsversuch stellte sich ein Mann Ihnen in den Weg. Diesen Mann bezeichnen Sie als "katholisch-grün-links-charismatische Toleranzschlampe". Das ist für mich eine widersprüchliche Charakterisierung. Denn jemand der katholisch ist, kann nicht links sein. Wer vom politischen Weltbild wirklich linksorientiert ist, der stellt bestehende Normen und Werte sowie religiöse Vorstellungen infrage. Sowas ist jedoch mit dem Katholizismus unvereinbar. Schließlich geht es im Katholizismus um Indoktrinierung sowie widerspruchsloses Glauben. Das kritische infrage stellen hat dabei keinen Platz. Somit kann ein Katholik unmöglich links sein. Auch nicht tolerant. Ob er eine Schlampe sein kann, weiß ich nicht genau.

Das habe ich mit den schrägen Ansichten gemeint.

Christof [08.01.2020]

Von diesen katholisch-grün-links-charismatischen Toleranzschlampen habe ich im Laufe der Zeit mehrere erlebt. Die Bezeichnung katholisch-grün-links-charismatische Toleranzschlampe trifft auf diese Leute absolut zu. Die haben den ganzen humanistischen Selbstbeweihräucherungsmist gefressen und schöpfen den Sinn ihres Daseins daraus. Die machen sich einfach nur wichtig. Furchtbar. Die haben so viel Zeit, dass sie sich unter anderem stundenlang von Jehovas Zeugen zulabern lassen, um zu eruieren, wie man die Lüge mit der Wahrheit verheiraten könnte. Diese Leute scheißen auf die Unterschiede zwischen Wahrheit und Lüge. Das ist für die nur taktisches Selbstverwirklichungsmaterial. Genauso agiert der Papst. Die gesamte katholische Geschichte ist strotzend voll von diesen taktischen Wendemanövern. Die Katholische Kirche hat beispielsweise die natioinalsozialistische Rattenlinie unterhalten, über die nationalsozialistische Verbrecher dem Recht ausweichen konnten. Die grünlinke Denke ist im Katholizismus zu Hause. Die Katholische Kirche arbeitet an dem grünlinken Projekt des Bevölkerungsaustausches maßgeblich mit. Dass Sie das nicht wissen, schockiert mich ein bisschen. In welchem Land leben Sie? [RH]

06

Hallo Christof,

beispielsweise ist die Charismatik in der Katholischen Kirche entwickelt worden. Der Katholizismus lebt davon, alles mögliche zu integrieren und zu erfinden. Wahrheit und Lüge werden in dieser Organisation fleißig durcheinander geworfen. Die Freimaurerei ist in diese Clique fest verkrallt. Prüfen Sie Ihre Wurzeln und versuchen Sie, sich einmal umfassend zu informieren.

Rüdiger [08.01.2020]

07

Danke für den gut gemeinten Rat. Tatsächlich hatte ich durchaus Momente in meinem Leben, bei denen ich mit meinem (linken) Weltbild sehr gehadert habe. Ich bin aber dabei geblieben, weil dieses Weltbild meiner Meinung nach unsere immer kälter werdende Welt gut erklärt.

Wenn ein linkes Weltbild die Kälte der Menschen erklären kann, kann man ja auch wunderschön daran glauben, dass das linke Weltbild die Menschen heilen kann. Durch Umerziehung wie unter Stalin, Hitler und Mao Zedong. Menschen erwärmen? Menschen mit einem linken Weltbild werden nur durch das fließende Blut seiner Feinde erwärmt. Erst physisch, wenn er nah genug dran war, dann auf indimedia.org, wo sich die linken Gewalttäter rühmen, wen sie alles zusammengeschlagen haben und wen sie demnächst töten wollen. Die blutig warme Antifa wird ja inzwischen von allen Kartellparteien unterstützt und als allgemeine Erwärmung angesehen. Wer an sein linkes Weltbild glaubt, kann keinen Rat annehmen. Hätte ich wissen können. [RH]

Dass die katholische Kirche immer wieder Wendemanöver durchgezogen hat, fremde Kulte integrierte und sich sogar von dem nicht-christlichen Kaiser Konstantin (der Große) die halbe Lehre hat diktieren lassen, ist mir bekannt.

Die Geschichte mit Konstantin ist ein blindes Gerücht. Fakt ist, dass die verstaatlichte Kirche (verstaatlichen ist ein linker Begriff) zu ihrem Nachteil die Lehren der Christen übernehmen musste. Die Erkenntnisse der Christen hatten damals schon eine mehrere Jahrhunderte alte Entwicklung genommen und in der Alltagspraxis Bewährung und Verifikation erhalten. Erst nach der Verstaatlichung der Kirche konnten schrittweise die bekannten Lügen eingeführt werden. Sicher ist die Verstaatlichung (linker Begriff) die Wurzel des Übels. Aber der Prozess der Lügen-Akkumulation setzt sich bis heute fort und schwappt in die Politik über. Die Grünen sind in diesem Sinne inzwischen die wahren Pfaffen. [RH]

Dass Sie mit irgendwelchen komischen Typen mit Kruzifix zu tun hatten, welche Ihnen erklären wollten was Toleranz ist, muss lästig sein. Aber ob solche Leute tatsächlich Katholiken und obendrein noch linksorientiert sind, ist eine andere Geschichte. Ersteres halte ich für sehr gut möglich. Zweiteres erscheint mir unwahrscheinlich. In Europa und Nordamerika ist Toleranz der Zeitgeist. Da schwimmt die katholische Kirche natürlich mit. Aber nur in Europa und Nordamerika! In Afrika oder Lateinamerika wird von katholischen Geistlichen deutlich weniger Toleranz gepredigt. Hier in Europa muss sich die Kirche anpassen, will sie nicht vollständig gesellschaftlich diskreditiert sein.

Die perverse Toleranz war immer fester Bestandteil des Katholizismus. Die Schweregrade dieser perversen Toleranz, sortiert nach Regionen, sagen darüber nichts aus. Die perverse Toleranz ist Wurzel und Frucht der menschlichen Kälte. Nicht die Wahrheit zählt. Sie könnte ja den Menschen erwärmen. Der Katholizismus ist eiskalt und heuchelt. Dazu benutzt er eiskalt die Lüge. Wie die Grünen findet die Katholische Kirche immer Dumme, die ihr huldigen. Gesellschaftliche Diskreditierung kommt da nicht in Frage. Wenn das möglich wäre, hätte die Katholische Kirche schon im ersten Jahrhundert ihrer Existenz untergehen müssen. Die Grünen mit ihren Lügen reiten genau auf dieser Welle. Nebenbei: Das linke Weltbild ist durch und durch religiös. Das eint die Dummen und die sich für Intellektuelle halten. Siehe Antifa und Kartellparteien. [RH]

Sie haben zu Recht die Rattenlinie erwähnt: Die katholische Kirche hatte gewisse Sympathien für die Nazis. Warum? Ganz einfach: Die Nazis sind gegen jede Person und gegen jede Bewegung vorgegangen, welche auch nur im Ansatz linksorientiert gewesen ist.

Die Nazis waren und sind SOZIALISTEN. Die haben das linke Extrem in Deutschland eingeführt. Mit Gewalt, wie heute die Antifa. Und wenn Sie einmal nachdenken, Christof, dann sehen Sie, dass der Antisemitismus der Linken alles schlägt, was sich im rechten Spektrum vielleicht findet. Es ist nicht so, dass ich das linke Spektrum nicht kennen würde. In meinem eigenen Forum, das von WASG-Leuten genutzt wurde und heute (außer als Sicherung auf meiner Festplatte) nicht mehr existiert, wuchs der Antisemitismus ins Unermessliche. Linksgrüne sind antisemitisch und holen massenweise, illegal und ohne Registrierung die nativen Judenhasser ins Land. Brauchen sie Verstärkung? [RH]

Deutsche Kommunisten und Sozialdemokraten fanden sich schnell im KZ wieder.

Ja, und Juden, Roma, Schwule und und und. Die waren alle nicht linksextrem genug. Und die Grünen installieren wie die Nazis einen Führer, heute nach chinesischem Vorbild (Robert Habeck). Die Grünen sind viel linksextremer als Kommunisten und Sozialdemokraten. Damit diese Krankheit in einer schwarzgrünen Koalition die Macht ergreifen kann, muss die SPD absterben. Dafür musste die SPD ein Bongesetz initiieren, das jeden Menschen jeden Tag daran erinnert: "Wähle niemals wieder SPD! Die wollen nur verdienen!" Plan erkannt, Christof? Katholizismus und Grünlinke sind durch und durch freimaurerisch geleitet. Bisher profitieren sie massiv davon. Die Koboldfrau der Grünen beweist dies. Ist sie nicht süß? [RH]

Hitler wollte Lebensraum für die Deutschen im Osten. Das er diesen Lebensraum im Osten gesucht hat, ist kein Zufall. Schließlich waren die Nazis ganz wild darauf die kommunistische Sowjetunion (wobei man durchaus diskutieren kann, inwieweit die Sowjetunion tatsächlich kommunistisch war) zu vernichten. Und die Juden waren der katholischen Kirche schom immer ein Dorn im Auge.

Im Westen war nichts mehr frei, Christof. Und der Kommunismus spielte bei Hitler in der Lebensraumfrage nicht die geringste Rolle. Hören Sie auf zu lügen, Christof. Und hören Sie auch auf, sich selbst zu belügen! [RH]

In Italien ist es nach dem ersten Weltkrieg zu linken Aufständen (kommunistisch und anarchistisch orientiert) gekommen. Als Mussolini mit seinen faschistischen Schlägern auftrat und diese Aufstände niederschlug, war die katholische Kirche ganz aus dem Häuschen. Während des Spanischen Bürgerkriegs positionierte sich die katholische Kirche ganz klar auf der Seite von Francisco Franco und nicht auf der Seite der (eher linksgerichteten) Republikaner. Die katholische Kirche hasst jede linksorientierte Bewegung und wird immer gegen solche vorgehen, wenn sie kann.

Sie scheinen wirklich den letzten Strohhalm zu ergreifen, um sich zu beweisen, dass der Katholizismus nicht links sei. Doch der versammelte Humanismus innerhalb dieser Organisation ist ausschließlich links. Daran führen Ihre Erzählungen nicht vorbei. Der Papst küsst Moslemfüße. Das ist grünlinks und ganz subtil antisemitisch. Jesuiten schaffen das. [RH]

Ich habe ein deutlich anderes Weltbild als Sie. Doch bedeutet dies automatisch, dass wir nicht zusammen diskutieren können? Man muss die Ansichten seines Gegenübers nicht lieben, um koexistieren zu können.

Christof [09.01.2020]

Koexistenz lebt im klaren Wort und im ehrlichen Streit. Kann man mit Linken streiten? Man kann sich aber von ihnen erschlagen, erstechen, erschießen, vergasen und vergiften lassen. Siehe Hitler, Stalin und so weiter. Wenn Sie zwei Pferde haben und eine Lanze, sollten wir zusammen nach Köln reiten, den WDR aufspießen. Die missbrauchen Kinder für linksgrüne Propaganda. Wie Mao Zedong. [RH]

08

Es ist wirklich schade, dass Sie so eine schlechte Meinung von den Linken haben.

Die Nationalsozialisten unterscheiden sich in einzelnen Punkten sicherlich von den heutigen Internationalsozialisten. Aber die Programmatik ist insgesamt nicht nur dieselbe, sondern heute noch nicht so links wie der Nationalsozialismus. Der Antisemitismus ist derselbe. Die rücksichtslose Zerstörung eines gesunden Wirtschaftsystems ist dieselbe. Der Missbrauch der Kinder ist derselbe. Der Zwang für ein hohes Ziel ist derselbe. Und so weiter und so weiter. Sie dürfen sich nicht an der jeweils speziellen Ausprägung orientieren, sondern an den Prinzpien. SS, SA waren so unterwegs wie heute die Antifa. Die Machtergreifung durch Tricks war die dieselbe. Der Nationalsozialismus und der Internationalsozialismus funktionieren beide nach demselben Muster und mit derselben Menschenverachtung. Stalin, Mao Zedong, Hitler ... sie alle haben große Menschenmengen willkürlich verschoben, hier vertrieben, dort angesiedelt. Genau wie die Grünlinken heute. Die individuelle Freiheit wurde unterdrückt wie heute bei den Grünlinken. Das System wurde von fiktiven hochtrabenden Zielsetzungen getragen. Wie heute. Sämtliche Eingriffe in die Wirtschaft der grünlinken Kartellregierung entsprechen dem Muster, das bei Hitler angewandt wurde. Sogar die antisemitische Zuspitzung findet wieder statt. Menschen sind nur noch Rassenmaterial, das man so oder so manipulieren kann oder muss. Sie werden noch viele Übereinstimmungen entdecken, wenn Sie sich nicht vor der Wahrheit sperren, Christof. [RH]

Direkter Link zum Video auf Bichute

Und Sie bringen einige merkwürdige Behauptungen aufs Tapet. Inwiefern waren die Nazis links? Nur weil sie sich NationalSOZIALISTEN nannten? Na ja, inwiefern haben die Nazis denn linke Politik betrieben? Ich glaube daran kann man gut erkennen, wie "links" die tatsächlich Nazis waren, nämlich gar nicht.

Beispiel: Die Nazis haben jede Menge sozialistische Projekte eingeführt. Wenn damals die Großfamilie besonders unterstützt wurde, weil das Menschenmaterial für den Krieg benötigt wurde, so wollen die Jusos heute bis zum neunten Monat abtreiben. Das ist zwar in seinen Auswirkungen dem jeweiligem Zeitgeist angepasst, aber in beiden Fällen superhaargenau dem solzialistischem Prinzip entsprechend. Nur weil das Auto nicht mehr braun, sondern rot ist, bleibt es doch ein Auto. So ist der Sozialismus von Hitler im Prinzip ganz genau das selbe wie der Sozialismus von Habeck. [RH]

Beispielsweise haben Sie ja selbst erwähnt, dass die Nazis (unter anderem) Roma und Schwule vergast haben. Ist es linke Politik ethnische und sexuelle Minderheiten zu vernichten? Meiner Meinung nach nicht.

Es ist tatsächlich linke Politik, künstliche Maßnahmen zur Beseitigung bestimmter Ethnien zu ergreifen. Die zu vernichtende Minderheit sind im Falle der Grünlinken-Nazis alles, was deutsch ist. Das liegt so offen auf der Hand, wie der mathematische Term 1+1=2. Das ist so selbstverständlich wie das Elektroauto und die Windräder, die heute unter Merkel anstelle der Autobahnen unter Hitler gebaut werden müssen. [RH]

Haben Sie schon einmal die verschiedenen Bänder von "Das Kapital" von Karl Marx gelesen? Offenbar nicht. Wenn Sie sich einmal diese Bänder durchlesen, dann werden Sie schnell erkennen, dass Marx und Engels zahlreiche Missstände der damaligen Unterschicht angesprochen haben und den Menschen nur helfen wollten. Da steht nicht, dass man alle Leute mit einem anderen Weltbild vernichten soll, wie es unter Stalin und Mao (und weiteren Diktatoren) geschehen ist. Da steht ebenfalls auch nicht drinnen, dass alle Unternehmen verstaatlicht werden sollen. Generell steht in diesen Büchern nur sehr wenig drinnen, wie man Staat und Gesellschaft gestalten soll. Das die Lehre von Marx und Engels zur Rechtfertigung von brutalen und blutigen Diktaturen wurden, ist richtig grotesk und bedauerlich. Aber bedenken Sie: Die christliche Lehre dienst ja auch als Rechtfertigung für die katholische Kirche und die Zeugen Jehovas.

Sie haben am Ende Ihres glühenden Vortrags selbst den Beweis geliefert, das Marx und Engels nur eine blanke Theorie verbreitet haben. [RH]

Sie hingegen sagen, dass die katholische Kirche und die Zeugen Jehovas keine Christen sind. Von diesem Standpunkt aus betrachtet könnten Sie mich sicher verstehen.

Wenn ich Sie verstehen soll, müssen Sie im Gegenzug den Fakten Rechnung tragen. Verteidigen Sie von mir aus gerne Marx und Engels. Himmeln Sie irgendwelche theoretischen Systeme an. Aber verteidigen Sie nicht die praktische Anwendung grünlinker Politik. [RH]

Übrigens: In der linken Weltanschauung ist kein Platz für Antisemitismus. In den Werken von Marx wird auch nicht zu Antisemitismus aufgerufen. Auch waren zahlreiche linke Politiker wie z.B.: Rosa Luxemburg, Leo Jogiches, Gustav Landauer aber auch Béla Kun jüdischer Herkunft. Deshalb sprachen die (rechten) Nazis auch gerne vom "Jüdischen Bolschewismus".

Christof [09.01.2020]

Oha, jetzt muss er schon den Nazis das Attribut "rechts" beistellen. So wie die Zeugen Jehovas ihrem Phantasiegebilde immer das Attribut Gott beistellen müssen. Jehova Gott, Jehova Gott, Jehova Gott! Krass. Man muss sich ja irgendwie dran gewöhnen. Ich habe den Antisemitismus der Linken und damit der Grünen selbst erlebt. Was ich aber nicht kapiere, ist, dass Sie nicht sehen wollen, dass die Nazis damals dezidiert mit dem Islam zusammengearbeitet haben und dies heute die Grünlinken tun. Sehen Sie das wirklich nicht, Christof? [RH]

PS: Ich will nicht Ihr Feind sein. Ich möchte mich nur austauschen. Auch habe ich kein Problem mit Ihrem Glauben.

09

Hallo Christof,

Ihre gottlose Toleranz ist zuerst einmal löblich. Das kommt bei Linksgrünen selten vor. Vor allem auf der Straße, die so unsicher geworden ist wie zu Nazizeiten. Immerhin kann ich bei Ihnen davon ausgehen, dass Sie Juden und Christen leben lassen wollen. Halten Sie aber auch die Wahrheit aus?

Wenn es einen Gott gibt, dann ist Jesus Christus die einzige Rettung.

Rüdiger [09.01.2020]

10

Hallo Rüdiger!

Da Sie mich in meinem letzten Kommentar mit den Grünen in Verbindung bringen, muss ich jetzt etwas klären: Ich bin keiner von den Grünen. Und ich will auch kein Grüner sein. Mit der grünen Partei kann ich mich nicht identifizieren.

Zwischen den Linken und Grünen gibt es fast keinen Unterschied. [RH]

Wenn man wirklich links ist, dann kann man sich auch nicht mit dieser Partei identifizieren. Warum? Na ja, als unser ehemaliger Bundeskanzler Gerhard Schröder im Jahr 1999 das erste Mal seit dem zweiten Weltkrieg unser Militär aktivierte um ein fremdes Land anzugreifen (Jugoslawien/Serbien), da waren die Grünen komplett begeistert! Was die (militanten) Grünen ebenfalls begeistert, ist der Einsatz von deutschen Soldaten in Afghanistan damit die dort "unsere Demokratie" verteidigen. Das muss ein Witz sein!! Auch geben sich die Grünen sehr nachhaltig und preisen das Elektroauto an. Das für den Bau solcher Autos Rohstoffe gefördert werden, deren Förderung massiv die Umwelt vernichtet ist den Grünen aber offenbar nicht klar! Geschweige denn, was passiert, wenn der Akku eines Elektroautos bei einem Unfall Feuer fängt! Es gäbe durchaus noch mehr Beispiele.

Deine Argumentation ist an dieser Stelle durchaus schlüssig. [RH]

Und was die Nazis betrifft: Denken Sie wirklich, dass die Nazis links waren? Die Nazis, welche Kommunisten, Sozialdemokraten, Juden, sexuelle und ethnische Minderheiten verfolgt und vernichtet haben? Die Nazis, welche unabhängige Gewerkschaften zerschlugen, Gewerkschaftler ins KZ schickten, das Ersparnis von Arbeiterfürsorgeorganisation beschlagnahmten und einen 12-Stunden-Arbeitstag (wieder) einführten. Die Nazis, welche eine ganze Völkerfamilie (die Slawen) zu "lebensunwerten Untermenschen" erklärt haben, das Deutschtum vulgär überhöhten und einen ganzen Weltkrieg sowie zahlreiche Völkermorde begangen haben? Mit Internationalismus konnten die Nazis ja gar nichts anfangen.

Die Nazis haben konsequent die nächste Stufe des Sozialismus eingeführt. Deine Beispiele schweben über uns mit umgekehrten Vorzeichen. Alte weiße Männer werden zu Untermenschen, Juden werden auf der Straße verfolgt und geschlagen, Kommunisten, Sozialdemokraten, sexuelle und ethnische Minderheiten werden kultisch überhöht. Nationalismus wird zu Internationalismus. Wie die SS und die SA agiert die Antifa. Wenn das nicht Nazi ist ... [RH]

Mir fällt es schwer zu glauben, dass das alles eine linke Politik gewesen sein soll. Nach meinem Verständnis war es sogar das genaue Gegenteil einer linken Politik. Aber wie kommen Sie genau auf den Gedanken, dass die Nazis links waren? Auf welche Politikwissenschaftler und Historiker stützen Sie sich dabei?

Nationalsozialismus und Internationalsozialismus sind beide Ergebnis derselben Wurzeln. [RH]

Sie verweisen mit Recht auf Joseph Stalin und Mao Zedong. Die haben tatsächlich in linken Bewegungen gewirkt, die jedoch zu blutigen Diktaturen verkommen sind, welche linke Grundsätze mit Füßen getreten haben. Das wäre ungefähr so, wie wenn ich Ihnen als Christen in einer langen Liste die Gräueltaten der katholischen Kirche vorhalten würde. Das würden Sie doch sicher auch als unangemessen empfinden.

Gibt es ein Linkssein außerhalb des Nazitums? Dann bin ich links. [RH]

Ich glaube Ihnen schon, dass Sie mit linksorientierten Antisemiten zu tun hatten. Solchen Gestalten ist jedoch nicht klar, dass links und antisemitisch zu sein ein krasser Widerspruch ist.

Daran habe ich auch lange geglaubt. Jedoch zeigt uns die Realität, dass links und antisemitisch eins sind. [RH]

Wie in meinem letzten Kommentar erwähnt, wurden linke Bewegungen stark von Juden geprägt. Die oben genannten Personen sind keine Einzelfälle, es können noch mehr aufgezählt werden.

Dass heute Juden die AfD unterstützen, wenn sie nicht vom Merkelsystem bestochen sind, beweist meine Thesen. [RH]

Ich habe auch nicht vor, Sie, die Juden, die Christen oder andere Personen zu vernichten. Ich habe auch nichts gegen andere Weltsichten, solange die nicht daraus bestehen, irgendwelche Menschen zu vernichten. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass wir Deutschen vernichtet werden.

Ja, nicht mit Kopfschuss. Aber wer den deutschen Staat untergräbt, hasst und ablehnt, der vernichtet als Folge davon die Deutschen. [RH]

Wer sollte sowas machen und warum? Was hätte man davon? Unsere Einwanderer (unabhängig davon, ob es Moslems sind oder nicht) sind genau wie wir Opfer eines eiskalten Wirtschaftssystems, dass keineswegs gesund ist.

Unsere Einwanderer sind genau wie wir Opfer eines eiskalten linken Wirtschaftssystems. Wenn die deutsche Wirtschaft vernichtet worden sein wird, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit der von den Linksgrünen ersehnte Bürgerkrieg ausbrechen. Dann wird es auch Kopfschüsse geben, die Deutsche töten. Die Zuwanderer und die Antifa üben schon mit Messern und Totschlägern. [RH]

Es gab nach dem Ende des zweiten Weltkriegs bis Anfang der 1970er das keynesianische Wirtschaftsmodell, welches ganz Europa und Nordamerika einen starken Wohlstand gegeben hat. Doch ab den 1970er funktionierten die keynesianischen Maßnahmen nicht mehr. Der Neoliberalismus trat an seine Stelle und wird bis heute immer stärker und stärker. Und genau deshalb bekommen die Großunternehmen immer mehr Steuersenkungen.

Steuern belasten immer alle Menschen. Steuersenkungen entlasten immer alle Menschen. [RH]

Besagte Steuersenkungen führen aber zu einem verminderten Steueraufkommen, was man damit kompensiert, indem man sozialstaatliche Ausgaben immer mehr kürzt und kürzt.

Sozialistische Ausgaben werden ausgeweitet. Die Antifa bekommt noch mehr. [RH]

Gleichzeitig kommt es zu immer geringeren Lohnerhöhungen (teilweise wurden die Löhne sogar gesenkt), während der Arbeitsaufwand der Arbeitnehmer immer mehr erhöht wird. Wir haben ein Wirtschaftssystem das massiv die Reichen begünstigt und privilegiert wo es nur geht, während hierzulande die Obdachlosen sich nur durch das Sammeln von Pfandflaschen über Wasser halten können.

Bei den Nazis gab es Zwangsarbeit. Unter dem linksgrünen Merkelsystem gehen wir in der Tat den Weg, den Du beschreibst. Niedriege Löhne, höhere Arbeitszeit. [RH]

Oder in Afrika, Lateinamerika und Teilen Asiens wo die Menschen verhungern, weil sie nicht das Geld haben sich etwas zu Essen zu kaufen. Gleichzeitig wird unser Staat immer totalitärer, damit sich die Menschen nicht mehr vernünftig wehren können, wenn sie den ganzen unmenschlichen Betrug erkennen. Sowas ist nicht fair!

Stimmt. Das alles ist vom linksgrünen Merkelsystem eingefädelt und brutal durchgesetzt. Gegen geltendes Recht. [RH]

Übrigens: Jesus hat mich schon immer fasziniert. Er hat etwas Sozialistisches an sich. Er verbrachte seine Zeit mit Zöllnern, Prostituierten, Handwerkern und Fischern (= antike Arbeiterklasse). Den Pharisäern sagte er hingegen richtig die Meinung, und was er im Tempel bei den Geldwechslern aufgeführt hat, muss ich wohl nicht ausführen.

Christof [10.01.2020]

Wenn es links außerhalb des linksgrünen Merkelsystem gäbe ... bin ich links. Leider gibt es das nicht. Höchstens als private Einsicht. [RH]

11

Roger Liebi - Die Zerstörung der Gesellschaft durch den Neomarxismus

Anle [11.01.2020]

Danke für den Link, Anle. [RH]

12

Zitat: Die Nazis haben konsequent die nächste Stufe des Sozialismus eingeführt. Deine Beispiele schweben über uns mit umgekehrten Vorzeichen. Alte weiße Männer werden zu Untermenschen, Juden werden auf der Straße verfolgt und geschlagen, Kommunisten, Sozialdemokraten, sexuelle und ethnische Minderheiten werden kultisch überhöht. Nationalismus wird zu Internationalismus. Wie die SS und die SA agiert die Antifa. Wenn das nicht Nazi ist ... [RH]

Dazu:

Jesaja 5:20 Wehe denen, die Böses gut und Gutes böse nennen, die Finsternis zu Licht und Licht zu Finsternis erklären, die Bitteres süß und Süßes bitter nennen!

Anle [11.01.2020]

Hallo Anle, Nationalsozialismus und Internationalsozialismus sind beide böse. Die Umkehrung der Vorzeichen bedeutet hier nicht, dass Gutes und Böses direkt miteinander vertauscht werden. Doch Du hast insofern recht, als beide Systemformen Böses als Gutes verkaufen. [RH]

13

Zitat: Wir haben ein Wirtschaftssystem das massiv die Reichen begünstigt und privilegiert wo es nur geht, während hierzulande die Obdachlosen sich nur durch das Sammeln von Pfandflaschen über Wasser halten können.

Darum:

Matthäus 6,19 Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden, wo die Motten und der Rost sie fressen und wo die Diebe nachgraben und stehlen.

Matthäus 6,20 Sammelt euch vielmehr Schätze im Himmel, wo weder die Motten noch der Rost sie fressen und wo die Diebe nicht nachgraben und stehlen!

Matthäus 19,24 Und wiederum sage ich euch: Es ist leichter, daß ein Kamel durch ein Nadelöhr geht, als daß ein Reicher in das Reich Gottes hineinkommt!

Nicht jammern und murren, welch große Ungerechtigkeit hier auf Erden herrscht. Wir haben hier keine bleibende Stadt!

Matthäus 6,33 Trachtet vielmehr zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch dies alles hinzugefügt werden!

Der Herr Jesus ist unser Fels. Auf ihn müssen wir trauen, nicht auf Versprechen irgendwelcher Menschen und schon gar nicht auf Politiker und Machthaber. Sie dienen nicht Jesus, sondern sich selber! Einem satanischen System.

Anle [11.01.2020]

14

Hallo Rüdiger, Du machst es mir nicht einfach (oder mache ich es Dir nicht einfach?). Wenn Du mir nicht sympathisch wärst, dann hätte ich vermutlich schon aufgehört zu kommentieren. Du sagst zwischen Linken und Grünen gibt es kaum Unterschiede. Das tut weh! Warum? Weil die Grünen sich zwar links geben, aber tatsächlich keine linke Politik betreiben. Ich habe schon geschrieben, dass die Grünen den Angriffskriegen positiv gegenüberstehen. Sowas ist nicht links. Ähnlich verhält es sich mit der Nachhaltigkeit. Wer unter dem Deckmantel des Umweltschutzes Maßnahmen predigt, welche die Umwelt zerstören ist nicht links.

Hallo Christof, jetzt schießt Du Dir aber irgendwie knapp am Knie vorbei durch den Rücken ins Nasenloch. Wer unter dem Deckmantel des Umweltschutzes Maßnahmen predigt, welche die Umwelt zerstören, ist nicht links? Christof! So jemand ist nicht grün! Von der Logik her ist der Umweltlügner jedenfalls nicht grün. Du schreibst, er wäre nicht links. An dem Punkt bemerkt man Deinen Dir selbst verdeckten Hang, die Linken sogar dann in Schutz zu nehmen, wenn gar nichts gegen sie vorliegt. Das ist krank. Das erklärt nebenbei auch das Verhalten der Antifa-Verbrecher. Die reagieren wie programmierte Zerstörungsmaschinen. Menschen mit dieser Krankheit braucht man nur ein Pawlowsches Signal zu geben, dann werden sie zu Monstern. [RH]

Wer neoliberale Wirtschaftspolitik befürwortet und umsetzt, kann unmöglich links sein.

Nehmen wir das Beispiel Merkel. Die von ihr begünstigte neoliberale Politik ist der Brückenkopf zum Neomarxismus. Merkel nutzt den Neoliberalismus in bestimmten Maßen, um den Grund zu legen für eine neomarxistische Gesellschaft. Womöglich ohne es selbst zu bemerken. Einfach genug ist sie dafür. Genauso sind die Grünen vorgegangen. Lange wusste niemand Bescheid, was sie außer extremem Veganismus überhaupt wollten. Erst heute klärt sich die Sache langsam auf. Es geht ihnen um die linke Diktatur nach chinesischem Vorbild. - Natürlich nur, um das Klima zu retten! - Ich lach mich tot. [RH]

Linke Politik will genau das Gegenteil: Alle Menschen sollen ihr Auskommen haben, niemand soll in existenzielle Not geraten.

Hallo? Warum müssen Rentner unter der linken Groko Mülleimer durchsuchen? Gleichzeitig bekommen Wirtschaftsmigranten Häuser gebaut und die dritte und vierte Frau durchgefüttert. Christof. Wenn die Wagenknecht Klartext redet, wird sie von den Linken bis zum Anschlag gehasst. Die Linken geben Geld für Gewalt. Anetta Kahane lechzt nach der Verwirklichung nationalsozialistischer Methoden. Wo bleibt da Deine ideelle Sicht auf die Linken? Christof, von Deinem rosaroten Weltbild lässt sich in der Realität nichts wiederfinden. Nur Schäume und Träume. Nichts bestätigt in der Realität Deine Erwartungen und Versprechungen. [RH]

Niemand soll in einer Fabrik hinter irgendeinem Fließband stehen müssen und dafür einen Hungerlohn bezahlt bekommen, von welchem er noch ein Drittel als Steuern abzuführen hat.

Genau das findet unter der linken Groko statt. [RH]

Niemand soll gezwungen sein, Pfandflaschen zu sammeln, sich zu prostituieren oder kriminell zu werden um sich selbst und die eigene Familie versorgen zu können.

Genau das findet unter der linken Groko statt. [RH]

Und ganz besonders soll niemand irgendwo verhungern müssen, weil er oder sie kein Geld hat um sich etwas zu Essen zu kaufen. Während es gleichzeitig Typen gibt, wie beispielsweise Bill Gates der ein Vermögen von ca. 100 Milliarden(!) US-Dollar anhäuft. Das ist nicht fair! Das ist Schmarotzertum! Womit kann man ein solches Vermögen sachlich begründen, während andere Menschen verhungern, weil sie kein Geld haben? Ist es eine Neiddebatte auf so einen Sachverhalt hinzuweisen? Nein, es geht um soziale Gerechtigkeit.

Bill Gates kann nichts für Merkel und die linke Groko. Das erklärt einiges, ohne dass ich es Dir im Detail erklären muss. Oder? Wieviele Kinder mussten in der Schweiz wegen Bill Gates verhungern? In Spanien? In Deutschland? In Sonstwo? Sind nicht die linken Systeme wie das von Venezuela verantwortlich? Christof. Sei ehrlich zu Dir selbst. Du musst hier nichts zugeben oder bekennen. Sei einfach nur einmal ehrlich zu Dir selbst. [RH]

Rüdiger, wenn du wirklich glaubst, dass die Grünen und die Nazis ernsthaft links sind, dann muss ich nochmal auf Karl Marx und "Das Kapital" hinweisen. Diese Bänder bekommt man in zahlreichen Bibliotheken.

Ich habe kein Tonbandgerät. Mit den von Dir empfohlenen Bändern werde ich nichts anfangen können. Was mich aber wirklich negativ anmacht, ist der Umstand, dass Du genau wie die Zeugen Jehovas nach Stunden und Tagen intensiver Argumentation einfach wieder von vorne anfängst. Das ist das Hauptwerkzeug der Wachtturm-Gesellschaft. Einfach immer wieder von vorn anfangen. Und die Wachttürme bekommt man in zahlreichen Königreichssälen. Soll das weiterhelfen? Dreck gibt es auf zahlreichen Straßen. Was ist das nur für ein Argument! Ekelhaft. [RH]

Ich weiß, es ist mit einem Mehraufwand für Dich verbunden. Aber es ist ein Mehraufwand der sich wirklich lohnt! Am Anfang ist es schwer zu lesen, aber wenn man einmal drinnen ist, ...

... dann ist man eine Pawlowsche Zerstörungsmaschine. [RH]

... dann wird es wirklich spannend! Du musst ja nicht gleich alle Bänder lesen. Ein Band würde schon reichen. Und wenn Du es wirklich tun solltest, dann bin ich mir sicher, dass Du es nicht bereuen wirst. Es ist natürlich kein Muss, diese Bücher zu lesen aber ich empfehle es!

Ui! Du bist gar kein Deutscher, oder? Du weißt gar nicht, dass die Mehrzahl von Band als Buch Bände und nicht Bänder ist, oder? Das ist krass. Wer hat Deine Texte übersetzt? Mit was für einem Landsmann habe ich es überhaupt zu tun? Mit einem Venezuelaner? Ich empfehle Dir die Lektüre aller Wachtturmschriften. Die sind von Anfang an bis ans Ende leicht zu lesen. Dann vergleichst Du einmal das Zeug mit Deinen linken Autoren. Danach vergleichst Du mal die Lügen und den Betrug der beiden Varianten. Danach liest Du mal die Parallelen der Sekten Wachtturmgesellschaft und Grüne Bündnis 90. Wenn Du damit durch bist, schaffe ich mir vielleicht ein Tonbandgerät an. [RH]

Da wird nämlich schnell klar, dass wir in wirtschaftlicher Hinsicht schon seit Jahrzehnten nicht einmal im Ansatz mehr irgendeine linke Politik betrieben haben.

Die EU ist linksradikal. Durch und durch. Da wird nach linken Idealen Geld verschoben, dass es kracht. Da ist Machtmissbrauch nach linkem Standard. Da ist Menschenverachtung nach DDR-Muster. Nur weil diese Dreckigkeit nicht genau Deinen "Bändern" entspricht, nennst Du das nicht-linke Politik. Christof. Das ist ultralinke Politik! Okay. Wenn Du jetzt Kopfschmerzen hast, kann ich das ganz gut verstehen. Wer sich vom Betrug entführen lässt, muss so argumentieren wie Du. [RH]

Du erwähnst Steuersenkungen. Stimmt, es gab in den letzten Jahrzehnten immer wieder Steuersenkungen, aber wessen Steuern wurden gesenkt? Waren es die Steuern von einfachen Arbeitnehmern oder eher die von Großunternehmen und Banken?

Hallo? Gibt es eine Steuer, die nicht am Ende alle Menschen bluten lässt? [RH]

Wenn man ein Großunternehmen besteuert, dann kann es diese Steuern ganz bequem an den Otto Normalverbraucher weitergegeben, indem die Preise für die Produkte erhöht werden.

Oh, er wusste es doch noch, dass am Ende alle unter den Steuern zu leiden haben. Aha. [RH]

Wenn ein Großunternehmen aber eine Steuersenkung bekommt, kann es diese Senkung auch an Otto Normalverbraucher weitergeben, indem die Preise für die Produkte gesenkt werden. Aber: Nur weil ein Großunternehmen eine Steuersenkung bekommt MUSS dies nicht zu einer Senkung der Preise führen. Und gerade in den letzten Jahren kann man beobachten, dass viele Steuersenkungen für Großunternehmen keinen Einfluss auf die Preisentwicklung genommen haben. Dieser Umstand überrascht mich allerdings nur wenig. Warum? Weil unser ganzes (kapitalistisches) Wirtschaftssystem auf einer bodenlosen Konkurrenz aufbaut.

Die Konkurrenz sorgt dafür, dass Steuersenkungen ihre Wirkung zeigen. Am Ende des Tages gibt es niemanden unter der Sonne (außer den theoretischen Karl Marx), der sich dem Markt entziehen kann. Dein Gerede über Großkonzerne ist sinnlos. Auch die sind am Ende dem Markt unterworfen. Ich wiederhole meinen Satz von weiter oben: Jede Steuer und jede Steuersenkung betrifft am Ende immer alle Menschen. Schau mal die Beiträge von Charles Krüger auf Youtube. [RH]

Es gibt nicht nur ein Konkurrenzverhältnis zwischen Lohnabhängigen (Arbeitnehmer) und Großkapitalisten (Inhaber von oftmals multinationalen Großunternehmen) sondern ebenfalls zwischen den Großkapitalisten. Die Großkapitalisten haben zwar gemeinsame Interessen, wie beispielsweise geringe Löhne für Arbeitnehmer, geringe Steuern, wenig arbeitsrechtliche Schutzbestimmungen, usw., aber dennoch sind sie im wirtschaftlichen Alltag in erster Linie Konkurrenten.

Er gibt mir recht, der Christof. Redet aber weiter, als wenn er Marx und Stalin gelesen hätte. Oder hat Stalin außer Menschen zu morden gar keine Bücher geschrieben? [RH]

Und deshalb MÜSSEN die Großkapitalisten immer lügen, betrügen, wortbrüchig sein, ...

Wortbrüchig? Gehst Du jetzt unter die Religionisten? Kapitalismus ist das personifizierte Böse? Was für eine Rolle spielen dann in Deinen Visionen linke Kapuzenvermummte, die Menschen von hinten anspringen und fast totschlagen? Ach, das ist ja der Kampf gegen rechts. Das geht. [RH]

... schummeln ...

Autsch. Jetzt gehts um Kartenspielertricks! [RH]

... und die Löhne ihrer Arbeitnehmer immer weiter senken und ihnen zugleich immer mehr Arbeitsaufwand zumuten.

Hallo! Das ist Merkels linke Politik. Das ist die willkommene Rutschbahn in den Neomarxismus. Der nächste Kanzler wird ein Grüner. Das ist das Ziel. Das Zeug nutzen Konzerne aus, aber sie sind nicht die Ursache. [RH]

Und deshalb MÜSSEN sie immer wieder neue Möglichkeiten finden, um irgendwo gewinnbringend Kapital anzulegen. Und deshalb MÜSSEN sie immer Einfluss auf die Regierungen nehmen, damit diese ihnen noch mehr Steuerprivilegien verleihen. Und deshalb MÜSSEN die Medien manipuliert werden und die Gesellschaft immer autoritärer gestaltet werden.

Wenn Du MÜSSEN mit WOLLEN austauschst, gewinnt Deine Rede Sinn. Beipiel Youtube, Beispiel Facebook, Beispiel Öffentlich-Rechtliche usw.: Diese Konzerne sind in allem linksradikal und eilen der Regierung in Sachen Zensur massiv zu Hilfe. Warum? Um Linksradikalismus durchzusetzen. Das solltest Du in Deine Überlegungen mal einbeziehen. Dann fällt Dein Weltbild in Schutt und Asche. [RH]

Ist ja klar, wenn die Medien wirklich objektiv über alle möglichen Sachverhalte berichten würden, und somit zahlreiche Missstände und Volksbetrügereien ans Licht kommen, hätten wir sofort eine Revolution.

Nein, im Gegenteil! Dann würden ganz normale demokratische Kräfte die Dinge bereinigen. Dass Du die Lügen der Medien als Notwendigkeit hinstellst, um eine Revolution zu verhindern, verrät Dich und Dein Denken. [RH]

Aber unser (kapitalistisches) Wirtschaftssystem, dass immer mehr Bereiche des Lebens durchdringt, ist auf ständige Konkurrenz ausgerichtet. Das ist aber kein Naturgesetz!

Das das in einem Relativsatz wird mit einem s geschrieben. Das linksradikale Wirtschaftssystem der EU durchdringt immer mehr unser Leben und missachtet so etwas wie Konkurrenz. Das Linksradikale in unserer Politik hat schon immer nazistische Züge. Menschen verlieren ihre Arbeit, wenn sie mit einem AfD-Politiker zusammen gesehen werden. Die Schande des Merkelsystems steht dem Nationalsozialismus nur noch in wenigen Dingen nach. [RH]

Und man kann überall auf der Welt die Auswüchse davon beobachten! Egal ob Entwicklungsland, Schwellenland oder Industrieland. Alles wird zum Kostenfaktor! Die Merkel ist dafür nicht verantwortlich, sie ist nur ein Lakai in diesem System, welche die Interessen des Großkapitals durchsetzt. Erfunden hat sie es nicht. Und deshalb ist unsere Welt so ein Ort voller Wahnsinn und Elend.

Nein, nein, die Merkel ist ganz unschuldig. Abanaklah! [RH]

Mir ist jetzt sogar Jesus eingefallen. Ganz konkret Matthäus 19, die Verse 16 bis 28. Ein reicher Mann, der seinen Reichtum nicht weggeben kann. Und Jesus macht gegenüber seinen Jüngern den berühmten Ausspruch: "Es ist leichter, dass ein Kamel durchs Nadelöhr geht, als dass ein Reicher ins Reich Gottes kommt." Jesus wusste bereits, dass Reichtum nur Ärger bringt, selbst für den Reichen. Und das schon vor 2000 Jahren! Da gab es den Kapitalismus noch gar nicht!

Christof [11.01.2020]

Habsucht gab es immer. Habsucht ist die Vokabel, die die Bibel benutzt. Habsucht ist das Kennzeichen aller Menschen. Die Linksradikalen sind davon sogar noch mehr betroffen, weil sie alles haben wollen, was sie selbst nicht erarbeitet haben. Das ist Habsucht in Reinform. Das ist die Habsucht, die tötet. Juden und Deutsche. Welchen Grund gibt es für den Islam, die Weltherrschaft anzustreben? [RH]

15

Christof, Du machst es mir einfach. Einfacher als die Zeugen Jehovas.

Rüdiger [11.01.2020]

16

Du machst es mir schwer. Warum verweise ich immer wieder auf Karl Marx und sein Werk? Da steht ja drinnen, was links ist. Du kommst mir ja auch wiederholt mit den Grünen und mit Stalin als Beispiele für "linke" Politik. Wir leiden also offensichtlich beide unter einem Wiederholungszwang. Und im Kommentar Nummer 10 hast du geschrieben, dass es zwischen Links und Grünen fast keinen Unterschied gibt. Ist es dann nicht verständlich, dass ich den Drang habe die Umweltpolitik der Grünen als nicht "links" aufzudecken?

Dann musst Du aber auch betonen, dass Du kein Knie mitten im Gesicht hast, sondern eine Nase. [RH]

Und wie schon auch früher erwähnt, ich will keine Gewalt. Unabhängig davon ob diese von "Kapuzenvermummten" ausgeht, die behaupten sie seien links oder anderen Personen.

Dann hast Du ja etwas mit diesem Steinmeier gemeinsam, der die linksraidkalen Bands empfohlen hat, die die Gewalt verherrlichenden Lieder singen. Sei stolz. Du bist ein bisschen wie dieser Steinmeier. Christof vor President. [RH]

Ich finde es irgendwie merkwürdig, alle genannten Grundpfeiler des Kapitalismus interpretierst Du als linke Politik.

Hä? Die Wachtturm-Gesellschaft liebt es auch, den Leser durch leere Sätze in die Irre zu führen. [RH]

Aber was ist dann mit Marx und Engels, die sich im 19. Jahrhundert gegen die massenhafte Verelendung der Arbeiter gewendet haben? War das damalige Wirtschaftssystem etwa nicht kapitalistisch? Wurde schon vor Marx und Engels etwa "linke" Wirtschaftspolitik betrieben? Sind dann Marx und Engels vielleicht gar nicht links?

Dick und Doof. Pommes und Fritz. Hänsel und Gretel. Ich kanns nicht mehr hören bzw. lesen. Dein linkes Marx-und-Engels-Geschnodder hilft niemandem. Diese ganzen grau- und weißbärtigen Politikstudenten nerven nur. Das ist das Klientel, das sämtliche echten und unechten Bewegungen in die Linksradikalität und ins chaotische Blutvergießen führen. Fürchterlich. [RH]

Ähnlich sieht es bei den Entwicklungsländern aus. Die meisten Entwicklungsländer hatten nie eine linke Regierung. Trotzdem gibt es auch dort viel Armut. War Pakistan jemals links? Oder Bangladesch? Oder Namibia? Oder Haiti?

Jetzt hast Du es schon nötig, mit Shitholes zu argumentieren, um linke Systeme zu verteidigen. Aua! [RH]

Und tatsächlich stamme ich ursprünglich nicht aus Deutschland. Ich bin aber schon seit mehr als 25 Jahren hierzulande ansässig. Du hast mich erwischt.

Was soll eigentlich die Behauptung, dass ich es Dir einfach mache? Denkst Du immer noch ich sei dein Feind? Glaubst Du das wirklich? Lass doch bitte unseren gemeinsamen Kontakt in deinen Gedanken Revue passieren. Habe ich mich denn wirklich wie ein Feind verhalten? Denkst du wirklich ich sei ein Monster, dass nur auf ein Pawlowsches Signal wartet?

Christof [12.01.2020]

Jehovas Zeugen sind auch nicht meine Feinde. Einen gemeinsamen Kontakt haben wir nicht. Ich kenne Dich nicht und habe nur einen wahrscheinlich gelogenen Namen von Dir. Das ist kein gemeinsamer Kontakt, Christof. Du machst es mir leicht, indem Du linke Klischee-Vorstellungen auf religiöse Weise proklamierst. Mit falschen Religionen kenne ich mich aus. [RH]

17

Vielleicht ist bereits jetzt schon der Punkt erreicht, an welchem es besser wäre wenn ich keinen Kommentar mehr schreiben würde. Trotzdem will ich diesen einen Kommentar noch verfassen. Viele deiner Argumente sind mir rätselhaft. Aber es ist deutlich zu erkennen, dass es Dir mit vielen meiner Argumente ähnlich geht.

Deine Aurgumente sind mir rätselhaft? Was ist das denn für eine affektierte Ausrede. Deine Argumente sind als falsch und ideologisch links zugespitzt entlarvt. [RH]

Das muss aber noch nicht bedeuten, dass wir uns im gegenseitigen Groll voneinander trennen und die digitale Brücke zwischen uns für immer niederreißen.

Theatralischer gehts wohl nicht mehr. Digitale Brücke! Das ist nicht rätselhaft, sondern nur geschwollen und völlig unzutreffend. Was will er denn mit seinen pathetischen Worten in die Diskussion einstreuen? Hat er eine Brücke gebaut? Ist er der Pontifex des Internet? Aua. [RH]

Ein religiöser Irrlehrer der hier nur den Linken macht, um dich zu verwirren bin ich nicht. Meine Argumente habe ich durchaus ernst gemeint.

Die Ideologie der Linken ist eine Irrlehre und eine falsche Religion. [RH]

Du schreibst, dass Du die Zeugen Jehovas nicht als Feinde siehst. Gerade an vielen auf dieser Seite hinterlassenen Kommentaren ist jedoch erkennbar, dass viele Zeugen Jehovas Dich jedoch als Feind betrachtet. Und das ist der Unterschied zu mir. Ich betrachte Dich nicht als Feind. Und deshalb hoffe ich, dass ich irgendwann zu einem anderen Zeitpunkt erneut hier auftauchen kann, um erneut zu diskutieren.

Hast Du eine Krankheit, die das verhindern könnte? [RH]

Auf bald, Rüdiger!

Christof [13.01.2020]

Oh Mann, Du bist in Ordnung! Und lass Deine Drohungen sein! [RH]

Alle Bilder

Kommentar schreiben:
Name: E-Mail:


Ich habe die Neue-Welt-Datenschutzerklärung genauestens durchgelesen. Ich bin von der Neue-Welt-Datenschutzerklärung extrem begeistert. Ich darf die Verarbeitung und Speicherung meiner hier abgegebenen Daten sofort mit einer E-Mail an antichristwachtturm[at]gmail.com stoppen, wenn mir danach ist.

Wichtiger Hinweis: Die Felder für Name und E-Mail-Adresse sind keine Pflichtfelder.

Ihr Kommentar erscheint auf dieser Seite spätestens nach 24 Stunden.
Warum werden nicht alle Kommentare veröffentlicht?
Erstellungsdatum: 01.06.2018 ♦ DruckversionDownloadsLinks auf andere InternetseitenDatenschutzerklärungInhaltKontaktImpressum
123456789101112131415161718192021222324252627282930313233343536373839404142434445464748495051525354555657585960616263646566676869707172737475767778798081828384858687888990919293949596979899100101102103104105106107108109110111112113114115116117118119120121122123124125126127128129130131132133134135136137138139140141142143144145146147148149150151152153154155156157158159160161162163164165166167168169170171172173174175176177178179180181182183184185186187188189190191192193194195196197198199200201202203204205206207208209210211212213214215216217218219220221222223224225226227228229230231232233234235236237238239240241242243244245246247248249250251252253254255256257258259260261262263264265266267268269270271272273274275276277278279280281282283284285286287288289290291292293294295296297298299300301302303304305306307308309310311312313314315316317318319320321322323324325326327328329330331332333334335336337338339340341342343344345346347348349350351352353354355356357358359360361362363364365366367368369370371372373374375376377378379380381382383384385386387388389390391392393394395396397398399400401402403404405406407408409410411412413414415416417418419420421422423424425426427428429430431432433434435436437438439440441442443444445446447448449450451452453454455456457458459460461462463464465466467468469470471472473474
🔎 en